Augenakupunktur
Home / Therapien / Chronische Erkrankungen / Augenakupunktur

Augenakupunktur – ein Erfolgskonzept zur Behandlung von Erkrankungen des Auges

Wir setzen die Augenakupunktur erfolgreich bei Netzhautveränderungen, Makula-Degeneration, Entzündungen der Regenbogenhaut oder dem trockenen Auge ein.

Dank der Augenakupunktur aus der Traditionellen Chinesischen Medizin und dem Bereich der ganzheitlichen Medizin kann man mit gezielten Nadelstichen im Organismus Selbstheilungskräfte und spezifische Regenerationsregionen anregen, wodurch z. B. akute Bindehautentzündungen, Netzhautentzündungen, Netzhautveränderungen, Makula-Degeneration, Entzündungen der Regenbogenhaut oder das trockene Auge geheilt oder deren Funktion jedenfalls sehr gebessert werden können.

Bei weiteren Augenerkrankungen, die nicht bis zur Heilung mittels der Augenakupunktur behandelt werden können, kann das Ausschreiten der Symptome gebremst werden. Es werden keine Nadeln im Auge gesetzt, sondern zum Beispiel an Hand-, Knie-, Fuß- und bestimmten Kopfregionen. Die Augenakupunktur – Behandlung dauert ca. 30 Minuten.

Die auf bestimmten Energiebahnen, den Meridianen, gesetzten feinen Akupunkturnadel lösen angesammelte Energieblockaden auf. Ungehindert fließende Energien halten die Körperfunktionen im Gleichgewicht. Die Behandlungsanzahl der Augenakupunktur richtet sich nach der zu behandelnden und vorliegenden Krankheit. Bei akuten Krankheitssymptomatiken reichen oft wenige Akupunkturbehandlungen aus. Bei chronischen Erkrankungen wie zum Beispiel einer Makula-Degeneration werden mehrere Sitzungen benötigt.

Die Augenakupunktur bewährt sich vor allem bei folgenden Leiden und Erkrankungen:

  • Trockene und feuchte AMD (Makuladegeneration)
  • Erblindung infolge Störungen im Gehirn
  • Glaukom/Grüner Star
  • Verschiedene Retinopathien bzw. Retinitis pigmentosa
  • Augenkrankheiten durch Diabetes
  • Andere Augenkrankheiten
Rückrufservice
close slider

Rückrufservice

* Pflichtfelder bitte ausfüllen