Regeneresen-Therapie

Home / Therapien / Regeneresen-Therapie

Regeneresen-Therapie

Natürliche Unterstützung für unsere Zellen

Ungefähr 20.000 verschiedene Eiweiße werden von unseren Zellen laufend produziert, um in jeder Sekunde alle notwendigen Stottwechselfunktionen durchzuführen, die wir für ein gesundes und vitales Leben benötigen. Diese Eiweiß-Produktion erfolgt in Form von „Proteinsynthese“, wie die Bildung von Eiweißen genannt wird. Diese Proteine sind die Motoren unseres Stoffwechsels und ermöglichen als Enzyme gezielte chemische Reaktionen. So geben sie unseren Zellen ihre Form und ihre Stabilität und bilden winzige Fasern, an denen die notwendigen Substanzen für den Zellstoffwechsel in die Zellen hinein und wieder hinaus transportiert werden können. Unsere Muskulatur funktioniert nur durch die Proteine Aktin und Myosin und im Blut und anderen Flüssigkeiten des Organismus stellen die Proteine die Antikörper, die einen wesentlichen Bestandteil unseres Immunsystems darstellen. Ist die Proteinsynthese gestört, zeigt sich dies in Form von Alterungsprozessen und degenerativen Leiden und Erkrankungen.

Unsere Gene stellen den Bauplan für die Eiweiße. Die für den Aufbau der Eiweiße notwendigen Baupläne liegen im Zellkern jeder Zelle auf der DNA (Desoxyribonukleinsäure) als genetische Information gut geschützt im Zellkern. Abschriften dieser Baupläne können in Form der Ribonukleinsäuren (RNA) an jede Stelle der Zelle gelangen und so den Aufbau der benötigten Proteine starten. Jede Störung dieses Zellstoffwechsels führt zu vorzeitigen Alterungs- und Verschleißprozessen, die häufig den Verlust der körpereigenen Nukleinsäuren und Proteinen mit sich bringen.

Die Regeneresen-Therapie: Degenerationsprozesse umkehren, vorzeitige Alterung aufhalten

Die sog. „Regeneresen“ sind Injektionspräparate, die biologische Nukleinsäuren enthalten. Die ganzheitliche und natürliche Regeneresen-Therapie nach Prof. Dr. Dyckerhoff besteht ausschließlich aus biologisch aktiven tierischen Ribonukleinsäuren (RNS) und Ribonukleinsäuren der Hefe. Die Regeneresen-Präparate mit den darin enthaltenen Nukleinsäuren begünstigen Stoffwechselprozesse des Immun- und Hormonsystems, zudem steigern sie die Bildung körpereigener Nukleinsäuren. Ribonukleinsäure-Injektionen (Regeneresen) haben sich seit Jahrzehnten auf zellulärer Ebene durch die Gabe von Rinder- und Hefe-RNA bewährt. Im weitesten Sinne kann man die Regeneresen mit den früher üblichen „Frischzellenkuren“ vergleichen.

Was sind Regeneresen®?

Regeneresen® bestehen ausschließlich aus biologisch aktiven Ribonukleinsäuren (RNS). Der Wirkstoff wird aus Organen vom Rind und aus Hefe extrahiert. Das Ergebnis ist aufgereinigtes Natriumsalz der Ribonukleinsäuren (RNA-Na). Das gesamte Behandlungskonzept basiert auf Nucleinsäuren aus verschiedenen Organen, die mit orthomolekularen Stoffen miteinander verbunden sind. In Form von Regeneresen kann man nun dem Körper gezielt die RNS mit zellspezifische Substanzen und Informationen der betroffenen Organe oder Organsysteme zur Verfügung stellen. Die speziellen nukleinsäurehaltigen Organextrakte helfen dabei, den gestörten Zellstoffwechselprozessen zu regenerieren und zur ganzheitlichen Behandlung bei chronischen und degenerative Erkrankungen. Begleitender Effekt der Regeneresen-Therapie ist die Minimierung von Allergien und Infektanfälligkeiten, da die körpereigenen Abwehrkräfte gestärkt werden. Da hier organspezifische Präparate eingesetzt werden, sind die Anwendungsgebiete der Regeneresen vielseitig.

Anwendungsgebiete der Regeneresen®-Therapie:

  • Degenerative Erkrankungen
  • Chronische Erkrankungen
  • Arthrose
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Immunstörungen
  • Lebererkrankungen
  • neurologische Erkrankungen
  • Hauterkrankungen
  • Demenzerkrankungen
  • Bandscheibenschädigungen
  • Tinnitus
  • Augenerkrankungen
Rückrufservice
close slider

Rückrufservice

* Pflichtfelder bitte ausfüllen